Warenkorb

Viagra Wirkdauer

Sexuelle Gesundheit des Mannes 2016 November 16
5:37
Viagra Wirkdauer

Wie lange wirkt Viagra?

Viele Menschen interessieren sich dafür, warum Viagra so allbeliebt bei den Männern mit den Potenzproblemen geworden ist. Ist es ein wundertätiges Medikament oder ein Universalmittel? In der Tat ist es keines von beiden. Viagra ist so passgerecht zur regelmäßigen Verwendung geworden, weil es eine spezifische Wirkungszeit hat. Um alle möglichen Anzweifelungen daran zu beseitigen, lesen wir folgende Informationen.

Natürlich interessieren sich die meisten Männer gerade für die Viagra Wirkdauer. Es ist für jeden Mann sehr von hoher Wichtigkeit, eine Fähigkeit zu haben, der Frau lange Zeit Vergnügen zu bereiten. Um die Wahrheit zu sagen, hat diese Frage keine unzweideutige Antwort. Die Wirkdauer dieses Medikaments ist ganz individuell und kommt auf den Körperbau des Mannes, Besonderheiten seines Digestionssystems und persönliche Verträglichkeit der Potenztabletten an. Manche Männer sagen, dass sie den Effekt des Präparates im Abstand von über 4 Std. fühlen. Die anderen behaupten, dass sie einen guten Sildenafil Effekt auch den folgenden Morgen observieren. Wir wollen sagen, dass es individuell für jeden Erkrankte wirkt.

Um die sexuellen Beziehungen genau anzulegen, braucht man in vollem Ernst zu berücksichtigen, wie man Viagra einnehmen soll. Das Heilmittel wird auf leeren Bauch oder vor der Ingestion angewandt, in diesem Fall wirkt es schneller und wirksamer. Es liegt darin, dass der Magen befüllt wird, und die Tabletten brauchen mehr Zeit, um sich komplett aufzulösen und ins Blut zu kommen. Dadurch brauchen die Patienten das zu bedenken, dass das Aufnehmen des Medikaments von Organismus verzögert sein kann.

Um zu verstehen, wie lange wirkt Viagra, braucht der Mann die Entwicklung der Gliedversteifung klar aufzufassen.

Vorerst wirkt die sexuelle Erregung auf solche Weise: sie amplifiziert die Blutgefäße des Kleinbeckens, forciert den Zustrom des Blutes zum Zeugungsglied, dann erhärtet es sich und wird größer — das sind untrügliche Symptome der Erektion.

Nach dem Beischlaf nimmt die sexuelle Spannung von Penis ab, seine Füllung mit Blut wird nicht so intensiv, die Gliedversteifung verschwindet und der Penis kommt zum gewöhnlichen Zustand und Größe.

Falls Männer gewisse Medikamente verwenden und einige chronische Erkrankungen haben, dann verschlimmert sich die Durchblutung im ganzen Organismus, und dann in winzigen Gefäßen und Kapillargefäßen von Penis. In solcher Situation führt sogar eine hochgradige sexuelle Erregung zur gewöhnlichen Heraufsetzung des Blutzustroms zum Zeugungsglied nicht, d.h. die Gliedversteifung kommt nicht auf oder entsteht zu schwach, um einen Geschlechtsakt durchzuführen. Falls diese Situationen lange Zeit wiederkommen, dann zeugen alle Symptome von der Präsenz der Krankheit mit der Bezeichnung erektile Dysfunktion.

Noch ein großer Pluspunkt der Verwendung von Viagra liegt darin, dass es eine wohltuende Wirkung auf die Potenz und Aufrechterhaltung der Erektion ausübt, es kann auch die Qualität der Intimität verbessern, streckt ihre Nachhaltigkeit, verbessert Gefühle beim Orgasmus.

Sildenafil Wirkdauer und Effekt

Man braucht folgende nützliche Informationen zu beachten. Sie kommen dem Mann zugute, damit er verstehen würde, wie lange wirkt Viagra in seinem Fall. Mit der folgenden Skala kann der Patient ganz genau den Effekt von Sildenafil bestimmen:

  • Der Penis vergrößert sich, aber es ist noch nicht hart
  • Der Penis wird hart, doch sein Zustand ist zur Penetration ausreichend
  • Das Zeugungsglied ist ziemlich hart, um den Geschlechtsakt zu beginnen, aber nicht im rechten Maße
  • Der Penis befindet sich im Zustand der kompletten Erektion, ist mauerfest und bereitwillig zur Penetration

Es ist beachtenswert, dass die dritte und vierte Stufe, der Zustand der völligen Gliedversteifung, bei 80% der Männer mit Erektionsbeschwerden erzielt werden, nachdem sie Sildenafil 100 mg eingenommen haben.

Wann beginnt Viagra zu wirken?

Die Zusammenfassungen der klinischen Studien von Viagra haben ziemlich doppelsinnige und ambivalente Resultate gegeben, die Viagra Wirkdauer betreffen. Im ersten Fall setzte der Effekt des Präparates nur in zwei Std. nach dem Gebrauch ein. Und in einer anderen Studie begann die Wirkung nahezu sofort in 15 Min. nach der Einnahme einer 100Mg-Tablette mit einem Glas Wasser.

Im realen Leben tritt der Effekt des Medikamentes schon in 30-60 Min. nach dem Gebrauch auf. Die Wirkungszeit des Heilmittels macht circa vier Std. aus. Die aktive Substanz Sildenafil wird gut ins Blut aufgenommen. Nach der Anwendung einer Tablette mit 100 mg der aktiven Substanz kommt die Höchstkonzentration des Präparates im Blut auf leeren Magen im Abstand von 30-60 Min. auf.

Aber wenn die Verwendung von Sildenafil in Verbindung mit der fettigen und schwer verträglichen Nahrung verläuft, dann wird die Zeit der vollständigen Aufnahme ins Blut rund noch bis 30 Min. selbsttätig ausgedehnt. Dieses Arzneimittel soll mit viel Wasser eingenommen sein.

Die inzipiente Dosierung soll 50 mg, ein Halbteil der gewöhnlichen Tablette, ausmachen. Es wird frühestens 45 Minuten vor dem angedachten Beischlaf gebraucht. Unter Berücksichtigung der individuellen Besonderheiten des Körpers und des Gesundheitszustands kann der Mediziner die Dosis bis 100 mg potenzieren und bis 25 mg verringern. Dadurch soll die Dosis mit dem betreuenden Arzt durchgesprochen werden. Patienten sollten dieses Heilmittel nicht häufiger als einmal pro 24 Std. verwenden.

Viagra Wirkdauer und Gegenindikationen

Es wird davon abgeraten, jegliche Präparate mit der Wirksubstanz Sildenafil zu verwenden, wenn der Patient solche Krankheiten hat:
anatomische Verformung des Zeugungsgliedes;

  • Angulationvorgänge;
  • venöse Fibrosierung;
  • Peyronie-Krankheit;
  • Myelom;
  • Blutkrebs;
  • Ulcus ventriculi oder Intestinaltraktgeschwür;
  • Brustenge oder Herzkollaps;
  • postinfarzielle Zustände; Instabilität des arteriellen Blutdrucks.

Also, die Nachhaltigkeit und Effizienz der Wirkung des Heilmittels kommen darauf an, inwieweit der männliche Körper die Komponenten des Mittels toleriert. Es ist ganz weittragend, die Zeit des Gebrauchs und des Essenempfangs richtig zu kombinieren, weil sie gegenseitig beeinflussen. Zudem ist es nennenswert, dass eine Überdosierung die Intimität kaum verlängern kann. Sie kann ausschließlich unangenehme Folgen für den ganzen Körper und sexuelle Funktion verursachen. Nun wissen Sie, wieviel die Viagra Wirkdauer ausmacht.

Viagra ohne Rezept kaufen - das zuverlässige Potenzmittel aus der Apotheke. Sprechen Sie unbedingt mit Ihrem behandelnden Arzt, ob es für Sie geeignet ist!

alt U11
alt U22
alt U33

Das könnte Sie auch interessieren

alt kamagra-effect
2017 November 30
14:06
Kamagra Wirkung
...
alt kamagra-side-effects
2017 November 21
6:29
Kamagra Nebenwirkungen
...
alt viagra-or-kamagra
2017 November 16
8:22
Kamagra oder Viagra
...