Sildenafil Generika verdrängen Viagra Pfizer

Sexuelle Gesundheit des Mannes 2015 Juli 31
14:41
Sildenafil Generika verdrängen Viagra Pfizer

Am 22. Juni 2013 endete der Patentschutz für die verschreibungspflichtige Wirksubstanz Sildenafil (Markenname Viagra). Wie bekannt dient diese Wirksubstanz zur Behandlung der ED (erektilen Dysfunktion). Ein unheimlich großer Konkurrenzdruck führte zum einen zu einem starken Preisverfall, zum anderen zu sichtbaren Marktverschiebungen bei den Potenzmitteln oder den sog. PDE-5-Hemmern.
In Deutschland kam das Präparat Viagra Pfizer im Oktober 1998 auf den Markt. Es war das erste von den Behörden zugelassene Arzneimittel zur Behandlung von Erektionsstörungen bei Männern. Zwei Monate nach dem Viagra Patentablauf konkurrierten bereits mehr als 20 Sildenafil Generika miteinander. Nach der Anzahl der Potenztabletten wird der Markt mittlerweile zu 90% von wirkstoffgleichen generischen Nachahmerpräparaten beherrscht.
Der Umsatz des Wirkstoffes Sildenafil ist trotz des deutlichen Preisverfalls weiterhin konstant. Seit dem Viagra Patentablauf in Deutschland verdreifachte sich die Absatzmenge von Sildenafil Generika, so behauptet der Gesundheitsinformationsdienstleister aus Waldems-Esch.
Seit Juni 2013 weitete sich der Markt für Potenzmittel um 20% aus. Währenddessen haben sich die Marktanteile zwischen den potenzsteigernden Arzneimitteln bedeutend verschoben. Sildenafil steigerte seinen Martkanteil von 24% auf 52%. In Deutschland wurden 2,3 Mio. Sildenafil-Tabletten im Dezember 2013 verkauft. Der übrige Potenzmittelmarkt (48%) ist zwischen Cialis (Tadalafil) von Lilly und Levitra (Vardenafil) von Bayer HealthCare AG geteilt.

Inwieweit veränderte sich der Preis für Sildenafil Generika nach dem Patentablauf

Nach der Anzahl der Potenzpillen liegt der Marktanteil der Sildenafil Generika inzwischen bei 93,1%. Die Preissituation im Sildenafilmarkt sieht so aus: Beim Original Viagra Pfizer liegt der Apothekenverkaufspreis für eine 12er Packung á 100mg bei 124,78 €, während bei Viagra Generika der Preis für dieselbe Menge und Dosisstärke bei 79 € liegt. Günstiger Viagra kaufen ohne Rezept kann man unter dem Markennamen Kamagra von Ajanta Pharma Limited.
Zur Folge des Viagra Patentablaufs in Deutschland greifen immer mehr Männer zu den blauen Pillen Viagra, jedoch zu Sildenafil Generika und nicht zum Originalpotenzmittel. Der Generikahersteller Hexal aus Bayern ist Spitzenreiter unter den Viagra Generika. Sofort nach dem Patentauslauf eroberte Hexal 17% des Sildenafilmarktes. Das Generikum Hexal verdrängte somit den Hersteller Pfizer von seiner Spitzenposition. Mit seinem Nachahmerprodukt liegt der Hersteller Pfizer mit 14% Marktanteil auf Rang 2. Auf Platz 3 liegt Original Viagra Pfizer mit 13% Marktanteil. Dann folgen Sildenafil Generika von Ratiopharm, Stada und Ajanta. Pfizer sprang selbser auf den Zug der Produktion der Sildenafil Generika auf. Weil das Geschäft mit den Potenzmitteln sehr lukrativ ist. Davon zeugen folgende Zahlen: Allein mit dem Arzneimittel Viagra lag der Umsatz des Konzerns Pfizer 2012 bei 1,5 Milliarden €.
Einer der Gründe für große Erfolge der Nachahmerpräparate ist der Preis. Eine Tablette eines Viagra-Generikums kostet 3,31 — 3,54 €, während der Preis für Viagra Pfizer über 10 € liegt. Für den Patienten sieht dieser Preis attraktiv aus, weil dieses rezeptpflichtige Arzneimittel von den Krankenkassen in Deutschland nicht bezahlt wird. Alle Sildenafil Generika sind rezeptpflichtige Arzneimittel, die vom Arzt auf Rezept verschrieben werden. Nur mit dem Rezept des Arztes kann man sich das Generikum in Apotheken vor Ort besorgen. Bei 365-pharm sind Sildenafil Generika rezeptfrei erhältlich.

Andere Anwendungsgebiete von Sildenafil

In Deutschland wird Sildenafil unter anderem bei der Behandlung der pulmonalen Hypertonie eingesetzt, aber unter dem Handelsnamen Revatio in der Wirkstärke 20mg. Als Original ist Revatio ziemlich teuer. Es gibt momentan keine Informationen, ob einer der Generikahersteller die Zulassung für ein Revatio-Generikum zur Behandlung dieser Herzkreislauf-Erkrankung beanträgt. Mit einem Genrikum würde auch der Preis für das teure Revatio verfallen.
Obwohl Sildenafil Anwendung als Potenzmittel und Herzmedikament findet, hat es auch andere Effekte von Vorteil. Das Arzneimittel wirkt auf die weibliche Fruchtbarkeit und steigert die Hirnfunktion. Das Medikament wirkt auch auf den Schlafzyklus.

alt U11
alt U22
alt U33

Das könnte Sie auch interessieren

alt zydena
2017 Oktober 13
12:09
Zydena — das neue Potenzmittel für Männer
...
alt sexoholic
2017 Oktober 05
6:39
Was ist Sexsucht bei Männern und Frauen?
...
alt sugar-kills-ur-sexual-life
2017 September 20
9:15
Zucker senkt Testosteron
...