Wie wirkt Viagra mit Alkohol?

Sexuelle Gesundheit des Mannes 2015 Juli 24
10:17
Wie wirkt Viagra mit Alkohol?

Jeder Mann weiß Bescheid, welche Wirkung Viagra auf die Erektionsfähigkeit ausübt. Nicht jeder weiß aber, wie es auf den Körper in Kombination mit Alkohol wirkt. Nicht wenige Männer trinken Alkohol vor dem Geschlechtsakt, um sich zu entspannen oder aufzumuntern. Dabei sollte man sich merken, dass Alkohol die Erektion beeinträchtigt und zur Impotenz führt. Die durch einen exzessiven Alkoholkonsum verursachte Impotenz ist nicht selten der Grund für die Einnahme der Potenzmittel. Wie reagiert Viagra mit Alkohol denn? Darum handelt es sich in diesem Beitrag.

Ist Viagra mit Alkohol gefährlich?

Warum verträgt sich Viagra mit Alkohol schlecht? Alkohol enthält den giftigen Stoff Ethanol. Dieser Stoff ist ein Produkt der Vergärung. Zu seinen Haupteigenschaften werden gezählt:

  • Herabsetzung der Empfindlichkeit;
  • Herabsetzung des Reaktionsvermögens;
  • Muskelentspannung;
  • Erschwertes Atmen, dadurch wird das Blut mit Sauerstoff schlechter versorgt;
  • Funktionsstörungen im Urogenitalsystem;
  • Schwindel.

Das sind die Folgen der negativen Wirkung auf das Zentralnervensystem. Manchmal wirkt Alkohol stimulierend und verursacht mehr Lust auf Sex ohne Beeinträchtigung der Erektionsfähigkeit. Das ist eher eine Ausnahme und hängt von den Körperbesonderheiten des Menschen ab, der einen intus hat.
Meistens führt der Alkoholkonsum in großen Mengen zu einer Abnahme in der sexuellen Aktivität. Das liegt daran, dass der Körper schlechter mit Sauerstoff versorgt wird. Und die Erektion beim Mann hängt von der Blutzufuhr in den Penis ab. Es muss auch darauf hingewiesen werden, dass Alkohol den Ethanolanteil im Sperma erhöht. Ethanol in kleinen Mengen beeinträchtigt die Spermien nicht. In großen Mengen verschlechtert diese Substanz die Spermienqualität sowie beeinträchtigt die Erektionsfähigkeit, die wiederum mit Viagra rezeptfrei wiederhergestellt werden kann.
Die Kombination von Viagra mit Alkohol erhöht die Wahrscheinlichkeit der Nebenwirkungen. Das gilt für alle Potenzmittel, die sich mit Alkohol sehr gut vertragen wie zum Beispiel Original Cialis. Die gleichzeitige Anwendung ist für Personen mit Herzkreislauf-Erkrankungen gefährlich sowie für Personen, die einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall erlitten.
Alkohol belastet das Herz und Gefäße, erhöht die Herzfrequenz, verursacht Gesichtrötungen und eine Blutwallung zum Gehirn. Die Einnahme von Viagra im Zustand der Betrunkenheit kann Arrhythmie, Blutdruckabfall und Ohnmacht auslösen.
Um das Risiko der möglichen Nebenwirkungen zu reduzieren, sollten Sie nicht mehr als 100ml Schnaps zu sich nehmen. Das entspricht den 400 — 450ml Wein, 700ml Bier oder 600ml Gin Tonic. Herzkranke sollen sich merken, dass Experimente Viagra mit Alkohol gefährlich sein können, insbesondere bei einer falschen Dosierung des Potenzmittels.
In den klinischen Studien wurden keine negativen Wechselwirkungen von Viagra mit Alkohol in kleinen Mengen festgestellt. Anders ist es, wenn der Mann Alkohlgetränke missbraucht. Es ist nicht ausgeschlossen, dass er auch unter Viagra infolge einer starken Betrunkenheit einen Geschlechtsakt nicht vollbringt.

Was bei der Einnahme von Viagra zu beachten ist

Grundsätzlich sollte dieses Potenzmittel mit Blutverdünnern (Antikoagulatien) nicht eingenommen werden. Da Alkohol ein Blutverdünner ist, sollte Viagra Generika rezeptfrei damit nicht eingenommen werden. Außerdem werden die Nebenwirkungen Viagras durch Alkoholkonsum verstärkt. Solche Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Gesichtsrötungen, Schwindel, Magenstörungen können stärker werden. Das macht unmöglich, dass Sie den Geschlechtsverkehr genießen.
Jeder Mann sollte verstehen, dass Viagra ein Arzneimittel ist, das das Intimleben verbessert. Alkohol ist in diesem Fall überflüssig. Es wäre besser, die Nähe im Zustand der Nüchternheit zu genießen. Wenn Sie sich vor der Nähe entspannen oder Stress abbauen wollen, dann sollten Sie vorzugsweise ein Glas leichten Wein oder Sekt trinken. Alkoholgetränke sollten vernünftig konsumiert werden, weil Ihr Ziel in einem ungezügelten Geschlechtsleben und einer harmonischen Partnerschaft besteht.
Grundsätzlich sollte kein Arzneimittel in Kombination mit Alkohol eingenommen werden, das gilt auch für Viagra.

img1
img2
img3

Das könnte Sie auch interessieren

2017 Februar 08
9:07
Wie kann man die Potenz steigern ohne Medikamente?
Die Penispumpe gilt derzeit als ein effektives Mittel zur Vergrößerung des Penis und Verbesserung von seiner Funktion. Die Hersteller garantieren einen schnellen Effekt...
2017 Januar 31
8:04
Natürliche Alternativen zu Viagra
Niemand will alt werden, aber leider können Menschen nicht ewiglich jung und gesund bleiben. Was die sexuelle Gesundheit betrifft, sind sie dem Risiko von verschiedenen ...
2017 Januar 24
7:15
Hilft Ingwer gegen Impotenz?
Wenn man Schwierigkeiten im Sexualbereich bekommt, dann geht man normalerweise in die Apotheke und fragt nach einem wirksamen Medikament...